„Wir möchten in unsere Tagespflege das Konzept des green care leben“ war der Wunsch des Geschäftsführers Herrn Christmann vom ASB Kreisverband Kaiserslautern. Mit dieser Vision sind wir vor gut 3 Jahren gemeinsam durch Infoveranstaltungen, Fachtagungen und Planungsphasen gegangen, bis im April 2016 mit dem Bau der Gartenanlage begonnen wurde.

Entstanden ist ein grünes Zuhause, das die Tagesgäste rund ums Jahr auf vielfältige Weise begleitet. Von Aktivität und Kreativität bis hin zu Ruhe und Entspannung ist alles möglich.

Ein großzügig angelegter Spazierweg verbindet einzelne Gartenräume miteinander. So kann in einem kleinen Bauerngarten das eigene Gemüse geerntet und im Holzbackofen das eigene Brot gebacken werden. Die Pflanzen am Wegesrand, allesamt duftend und schmeckend, begleiten durch den 1.600 qm großen Garten. Natürlich führen die sanft geschwungenen Wege an Natursteinmauern aus rotem Sandstein vorbei. Roter Sandstein ist der landschaftsprägende Stein der Region. Auch die großen Mühlsteine, über die leise plätschernd Wasser fließt, sind aus rotem Sandstein gehauen. Etwas abseits des Hauptweges liegt ein kleiner Platz, der spiritual care. Dieser Ort soll Möglichkeiten anbieten, Konzept und Ideen des spirituell care erlebbar zu machen.

 

ref-kaiserslautern-bank-plataneDen ganzen Sommer hindurch hat die Garten- und Landschaftsbaufirma Ledig Wege gebaut, Mauern gesetzt, Mutterboden verteilt und Pflaster gelegt. Gleichzeitig haben wir mit einem bunten Team an Freiwilligen, Nachbarn, Ehrenamtlern, Tagesgästen und der benachbarten Kindertagesstätte, Sträucher, Apfelbäume und Beerenobst gepflanzt, Stauden und Blumenzwiebeln gesetzt, Rindenmulch verteilt und immerzu gewässert.
Projekte: https://www.asb-rp.de/wer-ist-der-asb/tp-kl/

Mit einer großen Eröffnungsfeier am 16 September 2016 wurde die neue Tagespflege und der Garten feierlich eröffnet.

 

 

 

Geländeansicht vorher

Geländeansicht nachher

 

Artikel vom 08. September 2016, Pfälzische Volkszeitung:

ref-kaiserslautern-artikel-08-sept2016

Keine Kommentare mehr möglich.